Dänemark Mood Monitoring

Dänemark: Mood Monitoring

Ende Juli 2020: Alte Begrüßungen - lockerer Umgang - Homeoffice bleibt - Winterurlaubsplanung - Vorfreude auf Winterskiurlaub - Inspiration für Winter

Lockerer Umgang mit Corona

Dänemark hat die Corona-Pandemie gut gemeistert und im Verhältnis zu den Vorhersagungen eine geringere Anzahl Infizierter und Todesfälle erlebt. Die Lockerungen und das schöne Sommerwetter tragen dazu bei, dass die Gesellschaft kaum mehr an Corona denken will. Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen werden nicht mehr so strikt eingehalten. Dieser lockere Umgang wird in den Medien immer mehr beschrieben, um so die Dänen daran zu erinnern, dass gerade durch Social Distancing und hohe Hygienestandards gute Resultate erreicht wurden.

Abwarten

Die Wirtschaft beschwert sich und hätte gerne schon früher und schneller Lockerungen gesehen. Die dänische Bevölkerung ist natürlich auch getroffen, und vor allem die - für viele unerwartete - Arbeitslosigkeit ist ein harter Schlag. Es wird derzeit von einem ökonomischen Szenario ausgegangen, bei dem 2020 das BNP um 5,75 % fallen wird und es wird erwartet, dass 55.000 Personen ihren Job verlieren. Der Privatkonsum ist deutlich zurückgegangen, zum einen wegen fehlender Möglichkeiten, wie gewohnt zu kaufen, zum anderen, weil die Dänen etwas zurückhaltender sind und ihre eigene, persönliche Situation abwarten wollen.

Abstand gegenüber Fremden

Es hatte sich das Miteinander durch Corona verändert, ist aber jetzt auf dem Weg zurück. Obwohl Händeschütteln oder Umarmungen mit Fremden nicht in Frage kommen, ist es im Familien- und Freundeskreis wieder akzeptiert. Es ist den Dänen bewusst, dass Abstand und Hygiene die ganz wichtigen Maßnahmen gegen Corona sind, aber es scheint das Kontaktbedürfnis so groß und wichtig zu sein, dass man teilweise wieder zu den früheren Begrüßungsformeln zurückgeht.

Neue Arbeitskultur

Ganz grundlegend haben sich positive Nebeneffekte der Krise herauskristallisiert. Die Dänen haben wegen der Krise mehr Zeit für sich selbst, effektives Arbeiten im Homeoffice hat sich bestätigt, Besprechungen, Dienstreisen und Transport werden in Frage gestellt und es ist zu erwarten, dass eine neue Arbeitskultur entstehen wird.

Staycation und Winterplanung

Die Dänen haben sich sehr über die Grenzöffnung am 27.06. gefreut, aber die meisten genießen den Sommerurlaub in Dänemark. Staycation wurde von der Regierung empfohlen und die Medien haben mit vielen Inlands-Reiseberichten und Tipps gearbeitet, um Dänemark für die Dänen schmackhaft zu machen. Natürlich unternehmen die Dänen auch Auslandsreisen, aber nicht im normalen Ausmaß. Die reisefreudigen Dänen warten ab, wie und ob Corona sich entwickelt und es wird jetzt für den Winterurlaub geplant.

Winter 2020/21 - so gut wie letztes Jahr?!

Ob die vielen negativen Berichte über Ischgl/Tirol zu einem bleibenden Imageschaden für Österreich geführt haben, ist fraglich. Die Dänen "verzeihen" gerne, vor allem wenn sie erleben, dass an dem Problem gearbeitet wird. Dennoch ist es nicht zu unterschätzen, dass Corona und Ischgl/Tirol so deutlich in Zusammenhang gebracht wurden. Dänische Gäste legen großen Wert auf Gemütlichkeit, Kulinarik und gemeinsames Erleben - und dies sind Qualitäten, die bei einem Österreich-Urlaub sehr gut erlebbar sind. Der dänische Reiseveranstalter Højmark Rejser hat bei einer Gästeumfrage in Erfahrung bringen können, dass 80 % seiner Wintergäste schon bald den nächsten Skiurlaub buchen möchten. Wie die Geschäftsführerin von Højmark Rejser, Majbritt Jensen, sagt: "Ganze 80 % freuen sich schon auf den Winterurlaub. Das bestätigt uns in der Annahme, dass die Dänen wieder in die Welt hinaus wollen. Wir hoffen und erwarten, dass die Wintersaison 2020/21 gut wird und es würde mich nicht überraschen, wenn es auf jeden Fall so gut wie im letzten Jahr wird".

Jetzt schon für den Winter inspirieren

In den Tageszeitungen gibt es weiterhin fast ausschließlich Reiseberichte über dänische Destinationen und Tagesausflüge, da man davon ausgeht, dass 80-89 % der Dänen den Sommerurlaub in Dänemark verbringen werden. Aber es wäre gut, den Herbst und Winter zu bewerben und die Dänen durch Reisevorschläge, Videos und Bilder für einen Österreichurlaub zu inspirieren.

 


Mehr zu ÖW Global