Arabische Länder Facts

Arabische Länder: Facts

Aktuelle Situation

Mit dem Ende der Eid-Feiertage in den Golfstaaten ab 27.5. wurden viele Lockerungen in den Golfstaaten verkündet. So werden z.B. in den VAE ab 27.5. alle Fitness-Center, Kinos, Entertainment-Einrichtungen etc. geöffnet. Ausgangssperren werden bis auf leichte Einschränkungen in Dubai (23:00 bis 06:00) komplett aufgehoben und in Restaurants, Einkaufszentren und Büros soll graduell die maximal erlaubte Kapazität von 30 % Belegung erhöht werden. In Saudi-Arabien und Kuwait werden die detaillierten Lockerungsmaßnahmen am Ende der Woche angekündigt. Die Regierung in Kuwait, plant 600.000 qualifizierte und unqualifizierte Arbeitsstellen in naher Zukunft durch "Locals" zu besetzen. In Dubai werden CCTV-Kameras dazu genutzt, die Einhaltung der Maßnahmen zu überwachen (z.B. das Tragen von Masken). Die Kameras sollten laut Polizeiverantwortlichen auch in der Lage sein, die Körpertemperatur der Passanten zu messen. Gleichzeitig werden COVID-19 erkrankten Personen, die die Contract-Tracing-App der Regierung nicht nutzen, hohe Geld- und Gefängnisstrafen angedroht. Alle Schulen wurden bis Ende Juni geschlossen.

In der Region Ras Al Khaimah in den VAE werden Hotelbetrieben bis September diverse Lizenzgebühren erlassen (z.B. Tourismuslizenzen etc.). Für Gastronomiebetriebe gibt es unter bestimmten Voraussetzungen Mieterleichterungen und es soll der Inlandstourismus mit speziellen staatlich geförderten Angeboten (z.B. freie Eintritte in Attraktionen) angekurbelt werden.

News aus der Branche

Allen Einwohnern VAEs werden seit 5.3. quasi Reisen ins Ausland verboten. Der Rückreiseprozess in die VAE für Residents wird weiter erleichtert und Passagierflüge der Emirates bringen seit 21.5. Einwohner mit Aufenthaltstitel aus 9 Destinationen zurück. Für emiratische Staatsbürger wurde das Rückkommen noch weiter erleichtert und man kann bereits von einer Reisefreiheit sprechen. Rückkehrer müssen in eine freiwillige 14-tägige Heimquarantäne. Ein Plan für die Rückkehr zum internationalen Tourismus im Emirat Dubai ist weiterhin in Ausarbeitung. In den VAE dürfen Hotels in bestimmten Emiraten (Ajman, Ras Al Khaimah) bereits seit längerem für Staycations öffnen (ca. 70% der Kapazitäten) inkl. der Strände und Pools. Die Emirate Dubai und Abu Dhabi sind hier weiterhin strenger. In Dubai ist es den Hotels wieder erlaubt, den Strand für Gäste zu öffnen (der Poolbereich ist weiter ausgenommen). Auch öffentliche Strände bleiben weiter geschlossen.

Emirates fliegt ab 21.5. wieder Passagierflüge in 9 Destinationen (u.a. Frankfurt, London). Lufthansa hat angekündigt ab 7.6. wieder Hin- und Rückflüge nach Dubai anzubieten. Es sind bereits von mehreren Airlines reguläre Passagierflüge buchbar, allerdings fehlt noch die Aufhebung der Einreisesperre für Ausländer. Residents dürfen derzeit weiterhin nur beschränkt zurück. Es muss zuerst eine Genehmigung auf einem Portal der Regierung beantragt werden. Es ist jedoch davon auszugehen, dass diese Einreisesperre in den nächsten Wochen aufgehoben wird.
Die Emirates Airline hat Covid-19 Schnelltests für alle Passagiere eingeführt. Die neue Wien-Verbindung soll nun offiziell mit 1.7. beginnen. Der Low-Cost Carrier FlyDubai will bereits mit 21.5. wieder Passagierflüge aufnehmen. Der Low-Cost Carrier AirArabia mit 1.6. Derzeit ist allerdings das Einreiseverbot in die VAE noch nicht aufgehoben. Der Grundtenor ist, dass aufgrund des heißen Wetters im Sommer trotzdem Reisen unternommen werden. Die Regierung sowie die staatlichen Airlines sind darauf bedacht, dass das Reisen so schnell wie möglich wieder erlaubt ist und möchten auch grenzüberschreitende Abkommen mit jenen Staaten vereinbaren, die als sicher gelten.


Mehr zu ÖW Global