Zielgruppe "Established Post-Materialists"

Zielgruppe „Established Post-Materialists”

Werte und Lebenseinstellungen der Menschen haben sich in den letzten Jahren verändert.

Getragen und gesteuert wird diese Entwicklung von einem gesellschaftlichen Leitmilieu, das – in Anlehnung an die Milieu-Studien des deutschen Sinus Instituts – als „Established Post-Materialists“ bezeichnet wird. Dem (Urlaubs-)Verhalten dieses Milieus werden in der Zukunft auch andere gesellschaftliche Gruppen folgen, beispielsweise die bürgerliche Mitte. Die Marke „Urlaub in Österreich“ konzentriert ihre Inhalte und Aktivitäten auf die Established Post-Materialists, auf ihre Sehnsucht nach neuen Erfahrungen und auf ihre Urlaubserwartungen. Die Marke verspricht ihnen, in Österreich etwas erleben und erfahren zu können, das sie verändert.

Warum #austriantime bei der Zielgruppe punktet.

Ein genauer Blick auf die Zielgruppe der Marke „Urlaub in Österreich“ zeigt deutlich, warum der gewählte Schwerpunkt für 2016 und 2017 die perfekte Antwort auf die Sehnsucht der Gäste von morgen ist: Diese 35- bis 55-jährigen Paare oder Freunde wohnen in der Stadt, sind beruflich erfolgreich, aber gestresst und suchen daher im Urlaub vor allem nach Entschleunigung. Sie wollen sich selbst verwirklichen, lieben das Authentische und die Natur, möchten abseits des Massentourismus Neues entdecken und beschäftigen sich deshalb im Vorfeld intensiv mit dem Reiseziel – der perfekte Zeitpunkt, um sie mit der Onlineplattform aufzufangen und abzuholen.


Wer sind die Established Post-Materialists?

Details zur Zielgruppe

Soziale Situation

  • 35-65 Jahre
  • meist verheiratet, mit Kindern
  • überdurchschnittlich hohes Bildungsniveau
  • eher hohes Einkommen

Werte und Lebensstil

  • selbstbewusst, Streben nach Selbstverwirklichung
  • kritische Haltung
  • großes Interesse an Kunst und Kultur, Ästhetik
  • genussfreudig (gutes Essen und Trinken)
  • rege Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, an Kulturveranstaltungen
  • kein Massengeschmack, kein Massenkonsum

Reiseverhalten

  • hohe Reiseintensität
  • häufig zwei Reisen pro Jahr
  • Kurz- und Städtetrips

Urlaubsbedürfnisse

  • Entspannung gepaart mit Aktivität (Skifahren, Wandern, Golf …)
  • Schöne Naturlandschaften genießen
  • Hoher Komfort, guter Service und hochwertige Gastronomie
  • Kraft tanken, zu sich finden, sich frei fühlen
  • Geheimtipps jenseits ausgetretener Pfade entdecken
  • Land und Leute kennenlernen
  • authentisches Ambiente erleben