Mindfulness in Nature.

Mindfulness in Nature.

Markt Großbritannien

Zusätzlich zu den wachsenden Herausforderungen im Alltag, dem Stress und der zunehmenden Geschwindigkeit im Arbeitsleben erfahren die Briten eine extreme Belastung durch die ungewisse politische und wirtschaftliche Zukunft, die der Brexit mit sich bringen wird.
Das bekräftigt die Sehnsucht nach Mindfulness (Achtsamkeit).

Man will durch das bewusste Erleben einer entschleunigten nachhaltigen Welt das innere Gleichgewicht wiederfinden, den Moment und seinen eigenen Körper bewusster wahrnehmen.
Sich wieder selbst spüren – hier und jetzt, Dinge tun, die im alltäglichen Leben zu kurz kommen, zu sich selbst finden und die Zeit im Urlaub sinnstiftend nutzen, bereichernde neue Erfahrungen sammeln, die noch lange nachwirken, achtsam sich selbst gegenüber sein.
Erfahrungen durch inspirierende Begegnungen mit Gastgebern gewinnen, Land und Leute besser kennenlernen ist das Ziel einer Reise.

Österreich lädt den britischen Gast zu dieser individuellen Entdeckungsreise ein: hinter die Kulissen zu blicken, abseits der touristischen Wege zu gehen und wie ein Bewohner auf Zeit das Leben zu spüren. Hier wollen die Briten persönliche bereichernde Erfahrungen sammeln, auf inspirierende Begegnungen treffen, und so in das Land und das lokale Leben jetzt eintauchen. 
Wirkliches Reisen (im Unterschied zu urlauben) ist zu einem emotionalen Ereignis geworden, das unseren Sinnen Nahrung gibt. In Form von Selbsterfahrung einerseits, aber auch in der Spiegelung mit anderen Welten.
Eintauchen in die Alltagskultur (Travelling with Locals), Geheimtipps entdecken. Wenn der Funke zwischen Gästen und Gastgebern überspringt, wenn also Resonanz gelingt und Schwingung entsteht, kommt es zu einer wechselseitigen Berührung.  
Es ist der Wunsch, ein Bewohner auf Zeit zu werden, sich in einer neuen Umgebung selbst zu entfalten und neue Blickwinkel kennenzulernen – in Resonanz zu treten mit seiner Umwelt

Mindfulness in Nature.