Sommersaison 2017

Nächtigungsstatistik Mai bis September 2017

Sommersaison 2017 (Mai bis September): 4,3% mehr Ankünfte, 2,7% mehr Übernachtungen

Kühle Erfrischung
  • In der bisherigen Sommersaison (Mai bis September 2017) werden von der Statistik Austria folgende Werte gemeldet: Ankünfte +4,3% und Nächtigungen +2,7% mehr als für denselben Zeitraum des Vorjahres.
  • Nur leichte Zuwächse bei inländischen Gästen (+1,2% AN bzw. +0,5% NÄ) während bei ausländischen Gästen (+5,9% AN  bzw. +3,6% NÄ) ein deutlicher Zuwachs erreicht wurde.
  • Nächtigungszuwächse aus Deutschland (+3,5% bzw. +849.100), China (+21,2% bzw. +121.200 NÄ), Tschechien (+6,7% bzw. +76.300 NÄ), Polen (+12% bzw. +61.100 NÄ), Ungarn (+9,7% bzw. +60.300 NÄ) und Italien (+3,1% bzw. +50.500 NÄ).
  • Außerdem starke Zuwächse aus Russland (+28,9% bzw. +75.900), Südostasien (+28,9% bzw. +36.100 NÄ), Taiwan (+25,6% bzw. +24.200 NÄ), Vereinigte Arabische Emirate (+21,5% bzw. +60.100 NÄ) und Indien (+20,5% bzw. +38.000 NÄ).
  • Kärnten, das Salzburger Land und Tirol mit den höchsten absoluten Steigerungen bei Nächtigungen.

Bericht zum direkten Download