Ein Blick auf den Markt Belgien

Ein Blick auf den Markt Belgien

Ein Interview mit Paul Mayer, Markt Manager Belgien der Österreich Werbung
(auch erschienen in der Tourist Austria International)

Millennials entwickeln sich zunehmend zu einer wichtigen Zielgruppe am belgischen Markt. Was ist diesen wichtig?

Jeder fünfte Flame zählt zu dieser reisefreudigen Bevölkerungsgruppe im Alter zwischen 17 und 37 Jahren. Meist entscheiden sie spontan, verreisen kürzer und öfter. Ein abwechslungsreiches Programm und leichte Erreichbarkeit sind ihnen wichtig.

Belgier verreisen oft mit der Familie und Freunden. Worauf legen sie dabei besonders Wert?

Hohen Stellenwert genießen Kulinarik, Gastfreundschaft und qualitätsvolle Unterkünfte. Im Sommer zieht es sie in die Berge, um allen Arten von Bewegung – Wandern bis Radfahren – nachzugehen. Auch Kulturveranstaltungen, Bademöglichkeiten und idyllische Orte stoßen auf reges Interesse. Die Winterurlauber fahren Ski und lassen sich bei Wellness verwöhnen. Dabei werden Alternativen abseits der Piste und spezielle Angebote für erwachsene Skianfänger immer wichtiger.

Gibt es neue Entwicklungen und Trends am Markt?

Die neue Länderstudie Belgien 2017 zeigt vielfältige Urlaubsinteressen (Kurzinfo hier bestellen). Wegen der hohen Reiseerfahrung wollen Belgier im Urlaub gerne Neues kennenlernen und austesten, oder sich und ihrer Gesundheit etwas Gutes tun. Die sehr hohe Österreich-Affinität sowie zusätzliche Fluganbindungen Brüssel – Salzburg (Eurowings) und Antwerpen – Innsbruck (TUI fly) bieten neues Wachstumspotenzial.

Mehr zum Markt Belgien

Belgier verbinden mit Österreich vor allem eine starke Naturverbundenheit sowie Tradition und Kultur. Rund 70% der belgischen Österreich-Besucher reisen mit ihrem Ehe-/Partner/in und 42% mit der Familie. Überdies nutzen ca. 20% der Gäste ihre Bekannten und Verwandten als Reiseinformationsquelle. Die Saisonverteilung 2016 lag bei 42,1% im Sommer und 57,9% im Winter.