E-Biken TVB Stubai Tirol

Ein Blick auf den Markt Tschechien

Ein Blick auf den Markt Tschechien

Ein Interview mit Mag. Franca-Maria Kobenter
Markt-Managerin Tschechische Republik der Österreich Werbung

(erschienen auch in der Tourist Austria International)

Seit 2014 leiten Sie das ÖW-Büro in Prag. Was macht Ihrer Erfahrung nach den Markt Tschechien aus?

Tschechien ist ein Land, das in den vergangenen 30 Jahren enorme Veränderungen mitgemacht hat. Die Aufbruchsstimmung nach dem Fall des Kommunismus. Dann der schwierige Übergang in eine freie Marktwirtschaft, den nicht alle Tschechen mitgemacht haben. Teilweise ist man im Denken noch im alten System verhaftet, worunter auch die Serviceorientierung leidet. Umso mehr schätzen die Tschechen am Urlaub in Österreich die von Herzen kommende Gastfreundschaft und das professionelle Service. Besonders bei den jungen Tschechen spürt man eine gewisse Neugierde und Weltoffenheit.


Tschechien ist einer von drei Märkten, auf denen die Radkampagne ausgespielt wird. Warum Tschechien?

Radfahren in allen Ausprägungen bestimmt seit Jahren das Freizeit- und Urlaubsverhalten der Tschechen. Da ist es nur logisch, die Radkampagne auf diesem Nahmarkt mit im Vorjahr erstmals über 3 Mio. Nächtigungen nach Österreich auszuspielen. Österreich punktet neben der guten Erreichbarkeit und der hochalpinen Landschaft mit seiner Infrastruktur.

Infos zur Radkampagne „You like it? Bike it!“ in Tschechien, Deutschland und den Niederlanden


Sehen Sie aktuelle Trends auf dem Markt?

In Tschechien kommt die Digitalisierung nur langsam voran. Man ist sehr traditionsbewusst. Menschen, die in ihre Smartphones starren, sind im Alltagsbild nicht präsent. Aber die urbanen Milieus ticken auch hier zunehmend digitaler. Besonders die Selbstoptimierung mit Apps auf Handys etc. gewinnt an Bedeutung.


Das wird Sie zum Markt Tschechien auch interessieren:

Österreich ist für die Tschechen das beliebtestes Wintersporturlaubsland mit starker Dynamik im Kurzurlaubssegment. Rund 37,3% der Nächtigungen werden in Ferienwohnungen gebucht und dies vermehrt in Salzburg und Tirol. Die geographische Nähe und gute Erreichbarkeit lassen 88% der Gäste mit dem eigenem PKW anreisen.