Ein Blick auf den Markt Russland

Ein Blick auf den Markt Russland

Im Interview Gerald Böhm, Markt Manager Russische Föderation der Österreich Werbung
(auch erschienen in der Tourist Austria International)

2018 gab es erneut Zuwächse bei Ankünften und Nächtigungen aus Russland. Wie sieht es Anfang 2019 aus?

Im 1. Quartal liegen die Ankünfte und Nächtigungen mit -4 % bzw. -10 % bislang unter den Vorjahreswerten – vor allem, weil die Russen im vergangenen Herbst und Winter gut 10 % mehr Rubel für einen Euro auf den Tisch legen mussten als im Jahr davor.

Seit Jahresbeginn ist die Kaufkraft der russischen Währung aber wieder gestiegen. Darüber hinaus waren die traditionellen ,Maifeiertage‘ heuer besonders lang – wir rechnen daher mit einem erneuten Aufholen aus Russland im zweiten Quartal.

Apropos Rubelschwäche: Was wurde aus den konsumfreudigen Russen, die Österreich bis 2013 Rekordzahlen bescherten?

Der Euro ist im Verhältnis zur russischen Währung sehr teuer, aber die Lust am Geldausgeben ist den russischen Gästen nicht abhandengekommen. Einkaufen bleibt eine der Lieblingsbeschäftigungen russischer Gäste: Während noch vor wenigen Jahren Luxusartikel zu den beliebtesten Urlaubssouvenirs zählten, sind jetzt zum Beispiel regionale Produkte aus Österreich sehr gefragt – allen voran Käse, denn der darf nach Russland aufgrund der Handelssanktionen noch immer nicht importiert werden.

Aktueller Stand der Sanktionen gegen Russland und die Ukraine

Das wird Sie zum Markt Russland auch interessieren:

Russische Touristen sind eine Säule für Österreichs Wintertourismus – insbesondere aus Wien und Salzburg sind die kulturaffinen russischen Gäste nicht mehr wegzudenken. Aktueller Trend: Aktiver Sommerurlaub abseits von Sun & Beach wird immer beliebter. Österreich ist mit einem Marktanteil von 37% beim alpinen Winterurlaub Marktführer unter den europäischen Destinationen und nützt seine hohe Winter-Bekanntheit als Sprungbrett beim Thema aktiver Sommerurlaub, der bei unseren reiseerfahrenen Gästen immer mehr im Trend liegt.