Skiing at Stuhleck

Ein Blick auf den Markt Großbritannien

Ein Blick auf den Markt Großbritannien

Im Interview: Martina Jamnig
Markt Managerin Großbritannien der Österreich Werbung

(erschienen auch in der Tourist Austria International)

Hat sich das Brexit-Chaos auf die Reiselust der Briten ausgewirkt?

Brexit oder nicht: Die Briten und vor allem unsere Zielgruppe reisen auch weiterhin ins Ausland. Laut ABTA war das Buchungsverhalten bis Ende Dezember 2018 unverändert stark. Seit Jänner ist die Unsicherheit zu spüren und die Buchungen sind etwas rückläufig. Nicht nur nach Europa, sondern generell. Wichtig ist die Entscheidung, wie es weitergeht – Deal oder No-Deal – damit sich die Konsumenten entsprechend vorbereiten können.


Wie informiert die ÖW die britischen Gäste über mögliche Auswirkungen auf ihre Reisepläne?

Auf unserer Website haben wir die wichtigsten Informationen zusammengefasst. Wir sind auch laufend im Austausch mit Tourismusverbänden, Reiseveranstaltern und Medienvertretern.


Sie sind seit über zehn Jahren für die ÖW in Großbritannien. Wie empfinden Sie die aktuelle Stimmung im Land?

Brexit ist natürlich täglich in den Medien präsent. Die Stimmung hier ist aber definitiv nicht so schlecht, wie es in Kontinentaleuropa vielleicht erscheint. Es gibt eine gewisse Unsicherheit bei den Konsumenten, aber es herrscht keine Panik. Die Briten nehmen das Thema recht gelassen hin, ganz nach dem Motto: Keep calm and carry on.“

 

 


Das wird Sie über Großbritannien auch interessieren:

Großbritannien ist der zweitwichtigste Auslandsreisemarkt Europas. Trotz Brexit ist die Reiselust der Briten weiterhin gegeben: Die Entwicklung für Österreich bleibt positiv. Seit 2012 gibt es ganzjährig laufend Steigerungen bei den Ankünften. Im Sommer steht Österreich für Aktivurlaub mit Wandern / Radfahren und für Entdeckungsurlaub im alpenländischen Natur-/Kulturraum mit außergewöhnlichen, traditionellen, aber auch unbekannten Facetten. Mit perfekter Infrastruktur in authentischer Umgebung positioniert sich Österreich im Winter.