Winterzauber Spaziergang

Schneereiche Wintersaison bringt Top Nächtigungsergebnisse

Schneereiche Wintersaison bringt Top Nächtigungsergebnisse

Wintersaison 2017/2018: 71,8 Mio. Nächtigungen (+4,7%) und 19,8 Mio. Ankünfte (+5,3 %)

Winterzauber Spaziergang
  • Sowohl die Anzahl Nächtigungen (+4,7%) als auch Ankünfte (+5,3%) stiegen in der Wintersaison 2017/2018 und erreichten damit einen neuen Höchstwert (71,8 Mio. NÄ, 19,8 Mio. AN)

  • Die Nachfrage aus dem Ausland verlief stärker als aus dem Inland

  • Die absolut gesehen höchsten Steigerungen der Nächtigungen gab es aus Deutschland (+6,3% bzw. +1,6 Mio. NÄ)

  • Zuwächse aus den Niederlanden (+5,5%  bzw. +318.500 NÄ), der Tschechischen Republik (+8,2%  bzw. +135.300 NÄ), Ungarn (+10,5%  bzw. +112.900 NÄ), Russland (+12%  bzw. +86.900 NÄ), Polen (+4,7%  bzw. +57.500 NÄ), Rumänien (+8,5%  bzw. +48.600 NÄ), den USA (+4,2%  bzw. +25.800 NÄ), Belgien (+1,2%  bzw. +18.900 NÄ),  Dänemark (+1,0%  bzw. +10.800 NÄ), dem Vereinigten Königreich (+0,3%  bzw. +6.900 NÄ) und Schweden (+0,5% bzw. +2.600 NÄ)

  • Nächtigungsrückgänge aus der Schweiz (-57.000 NÄ bzw. -2,4%), Frankreich (-26.400 NÄ bzw. -3,4%) und Italien (-11.500 NÄ bzw. -1,1%)

  • Die höchsten absoluten Zuwächse in Bezug auf Unterkunftsarten gab es aus den 5/4-Stern Betrieben (+4,0% bzw. rd. +1,0 Mio. NÄ)  und gewerblichen Ferienwohnungen (+11,6% bzw. +0,8 Mio. NÄ)

Bericht zum direkten Download