Ein Blick auf den Markt Rumänien

Ein Blick auf den Markt Rumänien

Im Interview: Michael Strasser, Region Manager CEE der Österreich Werbung

(erschienen auch in der Tourist Austria International)

Wo sehen Sie die Potenziale am Markt Rumänien?

Eine geringe Inflationsrate, niedrige Zinsen, erstarkter Privatkonsum, steigende Löhne und Steuersenkungen machen Rumänien fast schon zum Musterschüler Europas. Aufgrund der wirtschaftlichen Erfolge hat sich die Reiseintensität in den letzten Jahren mehr als verdoppelt. Potenziale gibt es für Urlaub im Sommer, doch der Winter ist das Zugpferd. Hier hat Österreich bereits einen Marktanteil von 45 Prozent. Rund eine Million potenzielle Gäste finden Österreich nicht nur im Winter interessant, sondern verfügen auch über ein entsprechendes Budget.

Wie buchen die Rumänen?

Rumänen buchen vermehrt spontan und reisen vorrangig mit ihrem eigenen Auto an, weil Österreich für westrumänische Gäste eine Nahdestination ist. Gebucht wird meistens online und über mobile Devices. Bei der Kundenansprache sind Flexibilität und Verständnis für ihre individuellen Bedürfnisse hilfreich. Maßgeschneiderte Angebote, die Fun und Action versprechen, sind speziell in der Zielgruppe der Millennials essentiell.

Beobachten Sie besondere Trends?

Aufgrund stetig sinkender Kerosinpreise sowie dem breiten Flugangebot zahlreicher Lowcost-Carrier liegen Citybreaks und Kurzreisen innerhalb Europas stark im Trend.

Mehr zum Markt Rumänien

Österreich ist die klare Nummer 1 im Wintertourismus und zählt auch darüber hinaus zu den Top 5 Reiszielen der Rumänen. Österreich wird als sicheres, familienfreundliches Land mit gut ausgebauter Infrastruktur war genommen. Saisonverteilung 2017: 62,1% Winter und 37,9% Sommer.

– Mehr zu Ihren Chancen in Rumänien finden Sie im Handbuch Märkte und Marktstrategien.

– Kooperationsangebote mit der ÖW – Aktivitäten in Rumänien

– Wo und wie die Rumänen in Österreich urlauben, Details dazu hier.